Landeckshof am Heerener Holz
Startseite Welpen aktuell Welpenaufzucht Unsere Welpen Gästebuch Anfahrt Kontakt / Impressum
Ernährung mit Barf
Startseite Das sind wir Unser kleiner Hobbyhof Wie alles begann Unsere Sennenhunde Unsere Ziegen Unsere Katzen Unsere Zwergkaninchen Unsere Hühner Rund um den Teich Der Landeckshof im TV Gästebuch Gedanken Kontakt / Impressum Datenschutz
© Sabine Landeck
zurück nach oben nächste Seite
    Berner-, Entlebucher & Große Schweizer Sennenhunde
Nachdem unsere Entlebucher Sennenhündin Jule im alter von nur 5 1/2 Jahren plötzlich und unerwartet an Nierenversagen  verstorben ist, habe ich viele Stunden im Internet mit der Recherche nach den möglichen Ursachen zugebracht. Was sofort  ins Auge stach: Unendlich viele Erfahrungsberichte von betroffenen Hundehaltern. Nieren- bzw. auch anderes  Organversagen kommt bei wahnsinnig vielen Hunden und Katzen vor. Manchmal leiden die Tiere Monate oder Jahrelang  darunter und in anderen Fällen (wie bei uns) geht alles ganz schnell...  Sicher kann man nicht nur die falsche Ernährung dafür verantwortlich machen. Aber, für einen Fleischfresser wie den  Hund ist eine fast vegetarische Trockenfutterkost eben sehr Organbelastend. Und es gibt Hunde die mit dem “Dauerstress  der Organe” steinalt werden, und andere brechen eben sehr schnell darunter zusammen. Doch auch unter den steinalten  Hunden gibts genug die dem Tierartzt die Praxis finanzieren... Kein Wunder. Die meisten Industriefutter bestehen zu einem  Großteil aus Getreide und für die Sortenbezeichnung (Huhn, Rind etc.) das entsprechende Tiermehl (Krallen, Hufe,  Gefieder etc.)  Hochwertiges Fleisch ist in den meisten Mischungen -wenn überhaupt- nur in ganz geringen Mengen enthalten.   Aus diesem Grund sind wir für die Hunde & unsere Katzen zum Barfen gekommen.  B.A.R.F- biologisch artgerechtes rohes Futter (www.barf-fuer-hunde.de)  Nein, die Hunde entwickeln sich nicht zu blutrünstigen Bestien (sie kuscheln nach wie vor mit uns auf dem Sofa)  Nein, es ist nicht teurer. Bzw. nicht viel... Die Hunde brauchen wegen der besseren Verdaulichkeit kleinere Mengen.  Nein, es ist nicht kompliziert. Das Futter wird fix und fertig gefroren mit dem Paketdienst geliefert, wird aufgetaut, etwas     Gemüse dazu (Wahlweise Frisch, ebenfalls gefrostet oder getrocknet) und fertig. Wir bestellen bei “www.das-Tierhotel.de” Dort gibts z.B. auch Knochen und “Leckerchen” für Zwischendurch. Es gibt aber eine ganze Reihe guter Frostfutterhändler. Einfach Dr. Google fragen... ;)   Ja, sie riechen weniger und “pupsen” auch seltener.  Ja, die Häufchen werden deutlich kleiner. Es fällt einfach weniger unverdaulicher “Müll” an.   Ja, das Fell glänzt mehr.   Ja, sie fressen mit einem unglaublichen Appetitt.  Ja, sie werden selterner von Würmern befallen, weil die Darmflora den Würmern so nicht mehr “schmeckt”.  Ja, die Hunde sind gesünder!  Wir füttern es aus voller Überzeugung und können es nur jedem Hundehalter Empfehlen!!!  Interesse? Bitte sprechen sie uns an!