Ende 2016 nach meiner so gut wie überstandenen  Krebserkrankung haben wir uns dann noch einen kleinen  Zwergziegenbock dazu geholt:  
- Felix - Damit war klar, das wir schon  im darauf folgenen Jahr mit  unserem ersten Nachwuchs   rechnen durften. Und so war es  dann auch. Ostermontag 2017  kamen Adelheid und Alfred  sowie 2 Wochen später Adele  zur Welt... 
Landeckshof am Heerener Holz
Startseite Welpen aktuell Welpenaufzucht Unsere Welpen Gästebuch Anfahrt Kontakt / Impressum
Unsere Ziegen:
Startseite Das sind wir Unser kleiner Hobbyhof Wie alles begann Unsere Sennenhunde Unsere Ziegen Unsere Katzen Unsere Zwergkaninchen Unsere Hühner Rund um den Teich Der Landeckshof im TV Gästebuch Gedanken Kontakt / Impressum Datenschutz
© Sabine Landeck
- Lotte -                 - Frieda -                    - Heidi -
Seit April 2014 darf auf dem Landeckshof ganz offiziell gemeckert werden. Auf einem Geflügelhof in Hamm haben wir Anfang 2014 die drei kleinen Zicken entdeckt. Munter und quierlig  sprangen sie dort im Gehege umher. Diese fröhlichen Tiere würden doch auch zu uns passen, oder?  Also ab nach Hause- Gehege bauen...   Ein geeignetes Plätzchen war schnell gefunden: Der Stall für die drei Mädels kam auf den Dachboden über dem  Schweinestall, über einen “Laufgang” der über die Laube führte sollten sie jederzeit ihr Gehege erreichen können.  Gesagt - getan! “Quierlig und Munter”... so zogen die drei im April dann bei uns ein. Und dem entsprechend hielten uns die Drei  auch vom ersten Tag an auf trapp. Schon am morgen nachdem wir die Ziegen abgeholt hatten, schaute ich früh  morgends neugierig aus dem Küchenfenster ob sich die Ladys inzwischen etwas eingelebt hatten. Aber ich habe  keinen von ihnen im Stall sehen können. Kurz darauf verlies Thomas das Haus. Nur Sekunden später stand er  wieder vor mir: Die Ziegen stehen auf dem Scheunendach!!! Der Tonfall verriet mir: Dies war kein Aprilscherz! Die “Taube auf dem Dach” war gestern. Bei den Landecks stehen  gleich drei Ziegen auf dem Dach... ! Von Panik war aber bei den Kletterkünstlern rein garnicht s zu sehen. Im  Gegenteil: Sie spielten dort oben kleine Rangkämpfchen. Blut und Wasser geschwitzt haben nur wir... Thomas  wollte sie mit leckerem Futter locken. Also flogen ganze Köpfe Salat, Karotten etc. aufs Dach. Aber nichts half...  Irgendwann am Vormittag hatten die Drei dann aber ein Einsehen und kamen ganz von allein über das Dach der  Remiese wieder zurück in ihren Stall.   Inzwischen haben wir den Laufgang mit engmaschiegem Draht gesichert. Es sollte also hoffendlich der erste und  letzte ausflug dieser Art gewesen sein...  
zurück nach oben nächste Seite
Vorschaubild klicken zum Vergrößern
   Berner- und Entlebucher Sennenhunde
Unsere Ziegen